Kletterunfall 10.05.2019

Am 10.05.2019 fand auf der Dürren Wand in Miesenbach die zweite Übung, für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Waidmannsfeld-Miesenbach, statt.

Die Übungsteilnehmer erhielten per SMS einen Alarmtext:
„Floriani21: mehrere Personen in Notlage (T1) für Waidmannsfeld-Miesenbach, Miesenbach, Dürre Wand, nähe Gauermannhütte, Einweiser ist Vor-Ort, Tel. Nr. 0676/……….. um 10.05/17:00“

Anhand dieser Einsatzinformationen wusste die Mannschaft, wo sich der Übungsort befindet,
dass bereits eine Person Vor-Ort ist, mit der Kontakt für weitere Informationen hergestellt werden kann und dass mehrere Personen in Notlage sind.

Die Anfahrt zum Übungsort erwies sich als etwas schwierig, da die Person, welche sich schon am Unfallort befand, keine genauen Angaben zum aktuellen Standort geben konnte.

Am Übungsort angekommen, fanden die Teilnehmer zwei Kletterer, welche durch einen Steinschlag in die Tiefe gerissen wurden.
Nun bestand die Aufgabe darin, einen gesicherten Abstieg für die Retter herzustellen, um zu den zwei Verletzen zu gelangen und diese zu retten.

Mithilfe der Kletterausrüstung, konnten einige gesicherte Helfer bis zu den zwei Verletzen vordringen.

Dort angekommen, mussten die Verletzungen beurteilt werden, um danach die passenden Rettungsmaßnahmen zu setzen.

Hierbei kam die Korbschleiftrage zum Einsatz, mit der die Verletzten gesichert nach ob auf die Forststraße gezogen wurden.

Im Anschluss lud Kommandant, OBI Harald Neumann, zu seiner 40er Jause in die Gauermannhütte ein.